Main Navigation

Main Content

Radlader WL30: Einsatz im Schrebergarten

Um einen verwilderten Schrebergarten in ein geplantes Naherholungsgebiet zu verwandeln, kommt der Radlader WL30 von Wacker Neuson zum Einsatz. Durch seine kompakten Maße in Kombination mit hoher Leistung ist der Radlader ideal für Arbeiten in diesem Umfeld.

Um die Vorarbeiten für die Entstehung eines Naherholungsgebiets zu erledigen, wurde das Unternehmen Baum und Garten Wächter aus Bielefeld beauftragt. Der Meisterbetrieb in der grünen Branche bietet Dienstleistungen im Bereich der Planung, Anlage und Pflege von Gärten sowie verschiedene Services rund um Bäume an. In der verwilderten Kleingartenanlage, in der das Erholungsgebiet entstehen soll, werden nun Bäume gefällt und Aufräumarbeiten ausgeführt. Beispielsweise für den Transport von Baumstämmen oder Ästen benutzt das Unternehmen den Radlader WL30 von Wacker Neuson, der dank seiner Leistungsstärke kein Problem mit solch anspruchsvollen Aufgaben hat. Seine kompakte Bauweise und Wendigkeit machen ihn zum idealen Helfer für die engen Arbeitsverhältnisse im Schrebergarten. Durch den Forstgreifer, eines von vielen optional verfügbaren Anbaugeräten für den Radlader, können die Baumteile einfach und effizient transportiert werden. „Die geringe Baugröße des Radladers sorgt dafür, dass wir auch in diesem kleinen Garten unsere Aufgaben einwandfrei erfüllen können. Mit dem WL30 haben wir eine flexible Maschine, die dank Forstgreifer perfekt für die Anforderungen der Baustelle ausgestattet ist“, sagt Ruben Wächter, Inhaber des Unternehmens Baum und Garten Wächter. Der Radlader, der die Firmenfarbe von Baum und Garten Wächter trägt, überzeugt hier auf ganzer Linie.