Main Navigation

Main Content

Teleskoplader TH955 von Wacker Neuson für die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG

Der leistungsstarke Wacker Neuson Teleskoplader TH955 wird ab sofort in Garmisch-Partenkirchen eingesetzt.

Die Betriebswerkstätte der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG ist für die gesamte Versorgung der Zugspitze verantwortlich. Um auch in Zukunft einen reibungslosen Ablauf im täglichen Betrieb gewährleisten zu können, unterstützt nun ein Teleskoplader TH955 von Wacker Neuson mit einer Hubhöhe von knapp 9 Metern bei verschiedensten Einsätzen. Neben den Merkmalen der Maschine – unter anderem die hohe Leistungsstärke, die kompakten Maße von nur je 2,5 Metern Breite und Höhe sowie der große Bedienkomfort – konnte Wacker Neuson auch durch seine Lösungsorientierung begeistern.

Der neue Wacker Neuson Teleskoplader TH955 mit einer Arbeitsbühne, einem von vielen möglichen Anbaugeräten.

Übergabe des Teleskopladers und Einweisung

Schon seit 1930 ist die Zahnradbahn von Garmisch-Partenkirchen zur Zugspitze in Betrieb und stellt auch heute noch ein wichtiges Beförderungsmittel dar. Die gesamte logistische Versorgung der Zugspitze, deren Gipfel auf 2.962 Metern liegt, wird in der Betriebswerkstätte in Grainau bei Garmisch-Partenkirchen abgewickelt. Von Lebensmitteln über Kraft- und Schmierstoffe bis hin zu großen Ersatzteilen für die Seilbahnen wird das Material mit der Zahnradbahn bei 25 Prozent Steigung auf den Berg transportiert. Auch Pistenraupen, Bagger oder Kleinbusse finden so ihren Weg auf die Zugspitze.

Auf dem Betriebshof, wo sowohl Triebfahrzeuge als auch Personen- und Güterwagen abgestellt, gewartet und repariert werden, ist ein starker Helfer für unterschiedlichste Transport- und Stapelaufgaben unabdingbar. Nach der Miete des Wacker Neuson Teleskopladers TH955 für einige Monate, fiel die Entscheidung für den Kauf der Maschine. Der TH955 ist der erste Teleskoplader, den Wacker Neuson an die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG verkauft hat. „Für die Arbeiten in der Betriebswerkstätte brauchen wir eine Maschine, die vielfältig einsetzbar ist, auch große Lasten ohne Probleme verladen kann und trotzdem extrem wendig und kompakt gebaut ist“, sagt Rainer Weber, Betriebsleiter Eisenbahn bei der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG. „Auch der Bedienkomfort und die feine Steuerung spielten für uns eine entscheidende Rolle.“ Der Teleskoplader TH955 mit einer maximalen Stapelhöhe von 8,75 Metern und einer Nutzlast von bis zu 5.500 Kilogramm erfüllt alle Kundenanforderungen. Durch seine hohe Leistungsstärke, dank einer Motorleistung von 115 kW/156 PS, verbunden mit kompakten Maßen (Breite: 2,5 Meter, Höhe: 2,46 Meter) unterstützt er beim kompletten Betriebsablauf und wird vor allem für das Ab- und Umladen von Gütern verwendet. Durch den Anbau eines Arbeitskorbs können Wartungsarbeiten am Mast und den Fahrleitungen – dank der hohen Standsicherheit des Teleskopladers auch auf unebenem Gelände – sicher durchgeführt werden. Neben dem neuen Teleskoplader gehören auch eine Vibrationsplatte und ein Kettendumper von Wacker Neuson, der auf einer Bergstation für Transport- und Wegearbeiten zum Einsatz kommt, zum Maschinenpark der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG.

„Eine schnelle Ersatzteilverfügbarkeit ist für uns extrem wichtig. Da der Teleskoplader in der Betriebswerkstätte täglich gebraucht wird, sind Ausfälle nur schwer zu kompensieren. Hier hat uns der Service von Wacker Neuson überzeugt“, sagt Adelbert Heimgartner, Einkaufsleiter Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG. Ersatzteile für alle Wacker Neuson Produkte sind innerhalb von 24 Stunden verfügbar und die Nähe des Produktionsstandortes in Pfullendorf gibt zusätzlich Sicherheit. Für Verkauf und Beratung sowie Wartung, Reparatur und Service stehen an allen Standorten professionell ausgerüstete Werkstätten und geschulte Mitarbeiter zur Verfügung. „Unser Händler PUS Baumaschinen ist direkt hier bei uns vor Ort ansässig und steht uns jederzeit bei Fragen zur Seite. Das war ebenfalls ein Aspekt bei unserer Entscheidung“, ergänzt Adelbert Heimgartner.

Wacker Neuson legt großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit regionalen Händlerpartnern und ist in Deutschland mit eigenen Niederlassungen und Partnern an über 110 Vertriebs-, Service- und Mietstationen flächendeckend vertreten.